“Denkt daran, wir sind mehr!”

Redebeitrag von Johanna Feller und Luisa Feller am 26.01.2024 anlässlich der Kundgebung “Aufstehen für unserer Demokratie”

Fotos: Moritz Brilo

Danke, dass ihr alle gekommen seid, um ein Zeichen für die Demokratie zu setzen.

Es macht uns Hoffnung, dass so viele von euch da sind. Auch die Bilder von den anderen Demos überall in Deutschland machen Hoffnung und zeigen, dass wir nicht allein sind.

Denn eine Antwort gegen Rechts fängt genau hier an.

Aber auch abseits der Demonstrationen, müssen wir laut bleiben. Bleibt mit euren Familien, Freund*innen, der Nachbarschaft und auf der Arbeit im Gespräch.

Positioniert euch und widersprecht bei Aussagen, die falsch oder diskriminierend sind.

Sprecht mit den Leuten in eurem Umfeld darüber, dass ihr wählen geht und animiert sie, auch Ihre Stimme für demokratische Parteien abzugeben.

Unsere Demokratie ist nicht selbstverständlich. Wir müssen jetzt zeigen, dass wir für sie einstehen.

Wer sich in den kommenden Wahlen an der Wahlurne nicht positioniert, kann später nicht mehr sagen, man habe es nicht gewusst.

Engagiert euch in Parteien, Vereinen oder anderen Initiativen. Viele von uns sind bereits aktiv, aber wir müssen mehr werden. Schaut, wo ihr Gleichgesinnte findet und werdet kreativ.

Informiert euch über aktuelle Geschehnisse und tauscht euch aus.

Steht für betroffene Personen ein und nehmt ihre Sorgen ernst. Auch wenn ihr euch nicht betroffen fühlt, schließt euch zusammen für eine Gesellschaft des Miteinanders.

Lasst uns solidarisch sein!

Lasst uns gemeinsam für die Demokratie einstehen. Heute, jeden Tag und überall.

Lasst uns den Satz “nie wieder ist jetzt” ernst nehmen.

Denkt daran: Wir sind mehr!

Eine Antwort auf „“Denkt daran, wir sind mehr!”“

  1. Ich war bei der Kundgebung selbstverständlich dabei. Und ich war beeindruckend, von dem Zuspruch , und von den Redebeiträgen.

    KEINEN MILLIMETER NACH RECHTS !😁👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert